Indeed: Briten schreiben lieber als anzurufen …

Gestern Amerikaner – heute die Briten. Die stellen sich nämlich im Gegensatz zu den Deutschen noch eher als Smartphone-Muffel heraus. Mein lieber Kokoschinski: nur gut ein Viertel der erwachsenen Mobilfunker auf der Insel besitzen ein Smartphone.  Das wiederum wird dann eher für Datendienste als zum Telefonieren verwendet. Das hat eine Studie der Ofcom ergeben, die auf dem ITyX-Blog und „Ich sag mal“ aufgegriffen wird.

Aber warum nur „texten“ Verbraucher immer häufiger, als dass Sie anrufen würden? Laufen wir tatsächlich in eine Zeit der „sprachlosen, unpersönlichen Kommunikation“, wie Günter Greff in seinem Fachdienst Call-Center-Experts befürchtet?

Aus Sicht der Unternehmen habe ich die Vorteile der asynchronen Kommunikation bereits mehrfach hervorgehoben – den Artikel für das Fachmagazin Call Center Profi kann man sich hier anschauen. Aus Sicht der Verbraucher gilt das Prinzip der „Wahlfreiheit“ – wenn sie durch ein Unternehmen angeboten wird. Soll doch der Kunde selbst entscheiden, ob er gerade stumm und unbemerkt aus Wohnzimmer oder ICE sein Anliegen per Smartphone löst, oder aus Auto (bitte nur mit Freisprech!) und Supermarkt die Hotline anruft. Hauptsache einfach.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Service

Eine Antwort zu “Indeed: Briten schreiben lieber als anzurufen …

  1. Das album NecroPedoSadoMaso ist einfach das beste aus black metal… 35 gibt es nicht leugnen https://blackmetalde.wordpress.com/2015/12/26/necropedosadomaso-das-beste-aus-black-metal/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s